. Zur Startseite Märchen
 

Privatrente


Bei der gesetzlichen Rente stellt sich das Problem, dass eine umfassende Altersvorsorge kaum gewährleistet ist. Aus ist diesem Grund entscheiden sich immer mehr Menschen in Deutschland für eine Privatrente, mit der sie sich den wohlverdienten Ruhestand sichern.

Bei der Privatrente unterscheidet man grundsätzlich zwischen einer Rente, die aufgeschoben ist, und einer Rente, die sofort nach Abschluss beginnt. Im ersten Fall wird Geld angespart, bis die Rentenbezüge zu einem festgelegten Zeitpunkt in der Zukunft beginnen, im ersten Fall entfällt die so genannte Ansparphase.

Privatrente – ein Thema, das für jeden relevant ist

Die Privatrente betrifft heute jeden, der sich im wohlverdienten Ruhestand umfassend abgesichert wissen möchte. Neben dieser grundsätzlichen Unterscheidung der Privatrente zwischen Sofortrente und aufgeschobener Rente gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten, sie individuell an die eigenen Lebensumstände anzupassen. Ein Aspekt bei der Privatrente beispielsweise ist, ob der Beitragszahler den Beitrag, wie  bei der Sofortrente möglich, einmal einzahlt, oder ihn über einen längeren Zeitraum anspart.

Privatrente

Für viele Menschen ist es gerade in diesen Krisenzeiten wichtig, auf eine Altersvorsorge zu bauen, die weitgehend unabhängig von den Kapitalmärkten ist. Nur so ist gewährleistet, dass die Privatrente mit Sicherheit ein Leben lang gezahlt wird.

Auf diese Weise sichern Sie sich für Ihren wohlverdienten Ruhestand eine garantiert sichere Privatrente, die plus Überschussrente sogar die gesamte Familie berücksichtigt. Eine umfassende Altersvorsorge ist Ihre Privatsache – daher sollte Ihre Privatrente auch individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein.

Was passiert mit der Privatrente im Todesfall?

Im Todesfall lässt sich vereinbaren, dass mit der Rentengarantiezeit Ihre Angehörigen versorgt sind. Wenn der Todesfall noch vor Rentenbeginn eintritt, wird das gesamte eingezahlte Kapital den Angehörigen erstattet. Mit einer Hinterbliebenenrente lässt sich der Partner zusätzlich absichern. Auch die Möglichkeit, die Privatrente weiter  zu vererben, besteht. Damit ist die Privatrente ein flexibles Instrument zur Altersvorsorge, mit dem auch nachfolgenden Generationen berücksichtigt werden.