. Zur Startseite Märchen
 

Peek & Cloppenburg – Ein Name, doch zwei Unternehmen


Heute möchte ich Ihnen die Historie der Firma Peek & Cloppenburg in meiner Reihe der großen Familienunternehmen in Deutschland vorstellen. Die Bekleidungsfirma Peek & Cloppenburg wird Ihnen sicherlich ein Begriff sein, doch wussten Sie, dass unter dem gleichen Namen zwei rechtlich und wirtschaftlich unabhängige Bekleidungshausketten stehen?

Eine deutsches Unternehmen, das in den Niederlanden gegründet wurde

Die Firmen Peek & Cloppenburg haben eine lange Tradition. Bereits 1869 wurde das ursprüngliche Unternehmen von den deutschen Kaufleuten Johann Theodor Peek und Heinrich Cloppenburg in Rotterdam gegründet. Ein Familienmitglied der Cloppenburgs, James, eröffnete 1901 in Berlin das erste Peek & Cloppenburg – Haus. Nahezu zeitgleich wurde in Düsseldorf ein weiteres Haus gegründet. Erst mit der Eröffnung einer Filiale in Hamburg durch Anton Cloppenburg 1911 entstanden die beiden voneinander unabhängigen Unternehmen mit ihren heutigen Zentralen in Hamburg und Düsseldorf.

Für die Aufteilung der Filialstandorte gibt es in Deutschland Absprachen zwischen den beiden Unternehmen. So ist die kleinere Nord-Kette in den nördlichen und östlichen Bundesländern vertreten, während die Peek & Cloppenburg Düsseldorf West-Gruppe im Rheinland, Süddeutschland und in Berlin aktiv ist. Im Ausland treten beide Firmen unter verschiedenen Namen als Wettbewerber auf.

Familiennachfolge bei Peek & Cloppenburg – Ein Vater und seine drei Söhne

Praktisch ein Luxusproblem hat der Unternehmenschef der Gruppe West, Harro Uwe Cloppenburg. Der Unternehmer hat drei Söhne im Alter von 44, 40 und 27 Jahren, von denen alle drei im Familienunternehmen arbeiten. Zum 1. Januar 2010 wechselt der mit 27 Jahren jüngste Sohn Patrick in die Unternehmensleitung und wird Stellvertreter seines Vaters. Mit dieser Entscheidung übergeht der Firmeninhaber Harry Uwe Cloppenburg seine beiden ältesten Söhne Hendrik (44) und John (40), die bereits seit vielen Jahren im Unternehmen tätig sind. Wie die beiden älteren Söhne auf die Unternehmensnachfolge reagiert haben, ließ sich bisher leider nicht herausfinden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar