. Zur Startseite Märchen
 

NRW mit den meisten Beschäftigen in Familienunternehmen


Laut einer Studie der Stiftung Familienunternehmen befinden sich in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg die meisten und auch größten Familienunternehmen der gesamten Bundesrepublik Deutschland. Nach Auswertung der Studie arbeiten in den beiden Bundesländern mehr als zehn von 1.000 Einwohnern in Familienunternehmen. Schlusslichter mit den wenigsten Mitarbeitern in Familienunternehmen sind Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Karte der 500 größten Familienunternehmen

Die Karte der Stiftung Familienunternehmen visualisiert die Verteilung der Familienunternehmen in Deutschland auf ganz übersichtliche Art und Weise. Mit Hilfe der Karte wird deutlich, dass Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg die beiden Bundesländer mit den meisten Beschäftigten in Familienunternehmen sind. Sowohl von der Unternehmensgröße als auch von der Anzahl der 500 größten Familienunternehmen sind die beiden Bundesländer Spitzenreiter.

Sowohl in Mecklenburg-Vorpommern, als auch in Sachsen-Anhalt und Thüringen gibt es insgesamt nur drei der insgesamt 500 größten Familienunternehmen in Deutschland. Deutlich wird bei der Betrachtung der Deutschlandkarte die damalige Trennung in Ost und West. Während im Westen der Bundesrepublik die großen Familienunternehmen wie Pilze aus dem Boden sprießen, gibt es auf dem Gebiet der ehemaligen DDR lediglich rund ein Dutzend großer Familienbetriebe.

Familienunternehmen orientieren sich an Großstädten

Hauptstadt mit den meisten und größten Familienunternehmen in Deutschland ist Hamburg. In der Hansestadt sind alleine 21 der 500 größten Familienunternehmen angesiedelt. Auf Platz zwei des Familienunternehmens-Rankings folgt München mit 14 großen Unternehmen in Familienhand. Auf den Plätzen drei und vier folgen die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf sowie die Bundeshauptstadt Berlin.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.