. Zur Startseite Märchen
 

Faktor Zeit in der Unternehmensnachfolge effektiv nutzen (57)


Traurig und niedergeschlagen standen die Gefährten um Gretels leblosen Körper herum. “Das kann nicht wahr sein!” schluchzte Alice aus dem Wunderland. “So etwas kann es in einem Märchen doch nicht geben!” fügte Hans im Glück hinzu. Doch vor allem der Märchenprinz, der seine Gretel von Herzen liebte, wollte sich nicht mit ihrem Tod abfinden. “So sehr wir zu einer Familie zusammengewachsen sind, so sehr konnten wir in der Nachfolgeplanung des Familienunternehmens auf Gretel bauen. Ich kann mir mir nicht vorstellen, dass dieses Märchen von der Unternehmensnachfolge ohne sie ein gutes Ende nehmen kann.”

Da erinnerte er sich an das Gespräch mit den Fremden zurück. Obwohl er damals doch die eine oder andere Maß genossen hatte, ließ ihn ein Gedanke nicht los: Sprachen die Fremden nicht von einer einzigartigen Technologie, die es ihnen ermöglichte, nicht nur im Raum, sondern sogar in der Zeit zu reisen? Keine Frage, wenn dies stimmte, dann war nicht nur ein Neubeginn für die Unternehmensnachfolge möglich, sondern es musste zugleich auch die Rettung für seine Gretel geben!

Es gelang ihm ohne Mühen, seine Mitstreiter Alice, Hänsel und Hans im Glück von seiner Absicht zu überzeugen. Alle waren sich einig, dass sie von den Fremden nicht nur in einem Raumschiff, sondern in einem Raum-Zeitschiff entführt worden waren. Es half nichts: Sie mussten zurück in das Land der humanoiden Krieger – Gretel und der Unternehmensnachfolge zuliebe.

Unternehmensnachfolge

Wenn die Zeit in der Unternehmensnachfolge wie im Flug vergeht

Es war ein beschwerlicher Weg, den unsere vier Gefährten zu gehen hatten. Die Männer wechselten sich ab, die leblose Gretel auf den Schultern zu tragen. Dabei konnten sie jeden Moment von den Fremden bemerkt werden, die ihrerseits auf dem Rückweg zum Raumschiff waren. Ständig mussten sie auf der Hut sein, nicht entdeckt zu werden. Das eine oder andere Mal wäre es beinahe so weit gewesen, etwa, wenn ein Ast im Dickicht knackte, einige Vögel aufgescheucht wurden oder einer der Fremden im Wald austreten musste.

Glücklicherweise schafften es Hänsel, Hans im Glück, der Märchenprinz mit Gretel auf seinen Schultern und Alice aus dem Wunderland schließlich, zu jenem Raumschiff der Fremden vorzudringen, in dem sie damals entführt wurden. Als sie sich vor den Blicken der Einheimischen sicher wussten, stürmten sie auf das Raumschiff zu und gelangten schließlich ins Innere.

“Das sind aber viele Knöpfe, Hebel, Dioden, Kabel, Monitore, Spulen, Rädchen …” wunderte sich Alice aus dem Wunderland, bis sie vom Märchenprinz unterbrochen wurde: “Keine Sorge, ich wurde am Luftwaffenstützpunkt meines Vaters zum Heli-Piloten ausgebildet. Da werde ich diese komische Kiste doch wohl auch fliegen können.”

2 Kommentare zu „Faktor Zeit in der Unternehmensnachfolge effektiv nutzen (57)“

  1. [...] Reise in die Vergangenheit bewies, dass die Märchenfiguren im Märchenwald  die Knusperhäuschen GmbH, und natürlich auch [...]

  2. [...] Märchenprinz, selbst ausgebildeter Helikopter-Pilot, steuerte auch diesmal das Schiff. Er hatte seine liebe Müh‘, die äußerst komplizierte [...]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.