. Zur Startseite Märchen
 

Ein neues Kapitel in der Unternehmensnachfolge (73)


Alles hängt mit allem zusammen. Bei dem Versuch, in der Unternehmensnachfolge das eine zu optimieren, wird das andere häufig vernachlässigt. Dies gilt auch und gerade für den zeitlichen Aspekt, der – wie wir bereits während der Zeitreise auf märchenhafte Weise erfahren haben – drastische Auswirkungen auf die Nachfolgeplanung haben kann.

Begonnen hatte jedoch alles mit dem Dorfrichter Adam, der den Unternehmer in der Nachfolgeplanung falsch beraten hatte. Schließlich setzte der Berater ausschließlich auf den finanziellen Aspekt in der Unternehmensnachfolge, missachtete jedoch, wie wichtig dem Unternehmer die Weitergabe von Werten war (der Zusammenhalt innerhalb der Familie, die Tradition des Unternehmens oder die Übernahme von Angestellten).

Unternehmensnachfolge

Berater in der Unternehmensnachfolge

Der Dorfrichter Adam, der längst zu einer Figur in einer anderen Geschichte geworden war, geriet infolge der Zeitreise in einen Zeitstrudel und wurde in unser Märchen zurückgeholt. Würde sich der Unternehmer ein zweites Mal von ihm beraten lassen?

In der Zwischenzeit hatten unsere Gefährten in der Unternehmensnachfolge den Stammsitz der Knusperhäuschen GmbH erreicht. Die Familie war zwar wieder vereint – dennoch galt es, in der Nachfolgeplanung für klare Verhältnisse zu sorgen. Eine Beratung, da war sich die Familie des Unternehmers einig, könnte neben rechtlichen, etwa familienrechtlichen, erbrechtlichen und erbschaftsteuerlichen Aspekten, auch den Zusammenhalt in der Familie stärken.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.