. Zur Startseite Märchen
 

Ausreichende Liquidität sorgt für Wunder


Wie aus einem Hollywood-Film: Sicher haben auch Sie von dem Wunder auf dem Hudson gehört. Alle 155 Passagiere konnten beim Absturz eines US-Passagierflugzeuges kurz nach dem Start in New York durch eine sagenhafte Notlandung im Hudson River gerettet werden. Was für ein Schauspiel.

Da sieht man einmal, wofür ausreichend „liquide Mittel” gut sind. Aber Spaß beiseite; was hier zu einem Großteil sicher auch pures Glück war, sollte bei der Planung Ihrer Unternehmensnachfolge genau kalkuliert sein. Immer wieder sehe ich Unternehmen, die sich in Sicherheit wähnen oder sich einfach zu wenig Gedanken über die Weitergabe ihres Unternehmens machen. Der Absturz ist da leider oftmals vorprogrammiert – und das Wunder, wie in unserem Beispiel, bleibt leider aus.

Erbschaftssteuer und Pflichtteilsansprüche – ausreichend liquide Mittel schützen Ihr Unternehmen

Eine zentrale Frage besteht darin, ob Sie selbst im Falle einer plötzlichen Unternehmensnachfolge über die notwendigen liquiden Mittel verfügen, um den Bedarf kurzfristig decken zu können; schließlich gilt es, die Erbschaftssteuer in Höhe von 30 Prozent zu zahlen – und auch der eventuell zu erbringende Pflichtteil hat bereits so manches florierendes Traditionsunternehmen in die Knie gezwungen.

Für Sie als Unternehmer ist es wichtig, Ihre Unternehmensnachfolge flexibel planen zu dürfen. Machen Sie sich deshalb einen genauen Plan, wann der für Sie richtige Zeitpunkt ist. Informieren Sie auch rechtzeitig leitende Mitarbeiter über Ihre Pläne – denn auch die Angestellten machen bei Ihrer Unternehmensnachfolge eine Umstellung durch, die eine reibungslose Fortführung Ihres Unternehmens empfindlich stören kann.

Foto: sxc.hu/Zefa

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.